Private Familien- & Ahnenforschung (Genealogie)

Wappen Rensing; Im gelben drei Wolfsangeln 2:1.

Die Ahnen- oder Familienforschung ist ein Steckenpferd von mir, das ich vor einigen Jahren begonnen habe.

Ich betreibe es nicht regelmäßig, versuche jedoch ab und an wieder 'neues' Vergangenes zu recherchieren oder Querverbindungen zu anderen ahnenforschenden Personen (bzw. gemeinsamen Vorfahren) zu entdecken.

Ich gelange aufgrund von Eintragungen in den Kirchenbüchern bis zu den Anfängen der kirchlichen Aufzeichnung zurück, für meine direkten Vorfahren bedeutet dies etwa die Mitte des 18. Jahrhunderts (sowohl väter- als auch mütterlicherseits).
Die früheste Aufzeichnung eines Oberreiter's stammt in meinen Unterlagen aus dem Jahr 1651. Davor wird es zunehmend schwierig, da die Unterlagen unleserlicher und ungenauer werden, oder schlichtweg keine schriftlichen Aufzeichnungen angefertigt wurden.

Stammbaum / GEDCOM-Daten


Eine schnelle Übersicht bietet ein PDF meines Stammbaums.

Er wurde geteilt und leicht modifiziert, um lebende Personen auszuklammern. Detailliertere Informationen (aus verständlichen Gründen ebenfalls nur bereits verstorbener Personen) sind der GEDCOM-Datei zu entnehmen, die ebenfalls herunterladbar ist. Beide Dateien beinhalten nur meine direkte Ahnenlinien (mit Stand 2014-12-19).
Bitte beachten Sie, dass die Verwendung dieser Daten für private Forschung selbstverständlich gestattet ist, eine kommerzielle Nutzung oder Einspielung in öffentliche Datenbanken wie zB. Ancestry, FamilySearch und ähnliche Systeme jedoch mein schriftliches Einverständnis voraussetzt.

Da dies nur einen kleinen Teil meiner gesamt vorliegenden Daten abbildet, bin ich auf Anfrage immer gerne bereit, dazu umfassend Auskunft zu geben.
Ich freue mich über Kontakte zu anderen Forschern und Personen, die einen der hier aufgeführten Nachnamen tragen — oder Teilübereinstimmungen mit den eigenen Vorfahren feststellen!

Aktuelle Suche


Aufgrund eines toten Punktes bei einem meiner Spitzenahnen suche ich alle Informationen zu:

Georg Oberreiter (∗ ~1777; † 21. Januar 1856 in Gutau), war zum Zeitpunkt seiner Heirat 38 Jahre alt, ledig, von Beruf Zimmermann und am Krennhof ("Krenner"), Stampfendorf 5, Pfarre St. Leonhard bei Freistadt aufhältig. Seine Mutter wird in den Trauunterlagen als Maria Haunschmi[e]d angegeben.
Georg heiratete am 05. November 1816 die ledige Anna Maria Brückler in ihrem Heimatdorf Gutau, mit der er fünf Kinder bekam. Seine Trauzeugen waren die Bauern Johann Etzelsdorfer (Besitzer des Krennhofes) und Georg Lamplmayr (Besitzer des Seisenböckhofes).
Er starb am 21. Januar 1856 als 79-jähriger in seinem Haus in Markt 32, Gutau.

Mir fehlt sein

Es gibt jedoch im fraglichen Zeitraum eine uneheliche Geburt eines Johann Georg Haunschmid (∗ 28.03.1778), Mutter Anna Maria Haunschmid. Der Geburtsort wird mit "Amesreith 32" angegeben, der Pate ist Andreas Stiz (Sohn der Maria Anna Stiz von "Stainwald" [Steinwald]).
Naheliegend wäre nun die Theorie, dass dieser Johann Georg Haunschmid der gesuchte Georg Oberreiter ist --—nachzuweisen wäre noch der Wechsel des Familiennamens.

Betrachtet man die Hochzeiten zwischen den Familien Haunschmid und Oberreiter rund um das Jahr 1777, so kommt eine Hochzeit zwischen Michael Oberreiter & Juliana Haunschmid (∞ 24.10.1775) zu Tage, die in "Amesreith 24" wohnen.

Zwei Theorien können nun aufgestellt werden (die allesamt noch zu belegen sind):

I. Johann Georg wächst bei den Oberreiter's auf (oder wird von Michael & Juliana an Kindes statt angenommen).

II. Der Vater von Johann Georg hieß mit Namen Oberreiter und bekannte sich zu seinem Kind.

Sowohl eine Adoption als auch die Anerkennung der Vaterschaft wurde in der Regel im Kirchenbuch vermerkt, diese Hinweise fehlen. Eventuell ist die Neuordnung (Umpfarrung) der Ortschaft Amesreith zwischen den Pfarren St. Leonhard, Sandl und St. Oswald schuld daran: Diese wurde 1776 von der Pfarre St. Leonhard nach St. Oswald eingepfarrt und 1782 wieder auf die Pfarren St. Oswald und Weitersfelden aufgeteilt.

Wie der Geburtseintrag von Johann Georg in der Pfarre Sandl in dieses Bild passt kann nur vermutet werden, wäre aber mit der Illegitimität des Kindes zu erklären. Eventuell wollte man bewusst eine Pfarre ausserhalb der Heimatpfarre wählen.

Um interessierten Personen selbst einen Blick auf (beinahe) alle für mich verfügbaren Informationen zu Georg Oberreiter werfen zu können, sind auch

an dieser Stelle einsehbar.

Familiennamen


Meine Recherchen umfassen allgemein die untenstehend gelisteten Familiennamen (mit ihren alternativen Schreibweisen).
Ich habe versucht sie geografisch zu gruppieren, in der Hoffnung dass dadurch etwaige Übereinstimmungen mit den geneologischen Daten anderer Personen einfacher bemerkt werden:

Anklicken zum Vergrößern

Steyr (Zentralraum Oberösterreichs)

Gutau, St. Oswald, St. Leonhard (Raum Freistadt/Mühlviertel, Oberösterreich)

Perg (Mühlviertel, Oberösterreich)

Großraming (Raum Weyer/Traunviertel, Oberösterreich)

Kallham, Altschwendt, Neukirchen am Walde (Raum Peuerbach/Hausruckviertel, Oberösterreich)

Neuhofen an der Krems (Raum Traun, Zentralraum Oberösterreichs)

Böhmen und Mähren (heute Tschechische Republik)

Sonstiges Auftreten des Namens Oberreiter


In die hier aufgeführten Regionen gibt es nach meinem bisherigen Kenntnisstand noch keine direkte Verbindung zu meinen Vorfahren:

Österreich

In der Steiermark lässt sich der Name Oberreiter im Raum Murau (Einach, St. Lorenzen, Falkendorf, Stadl an der Mur) nachweisen. Ausgehend davon gibt es gesicherte Verbindungen ins Ruhrgebiet (Nordrhein-Westfalen, Deutschland) und nach Springfield (Illinois IL, USA), siehe unten.
Ebenfalls finden sich Oberreiter's in der Gegend um Salzburg (Flachau) und in Tirol (Kufstein).

Deutschland

Bei den im Raum Duisburg auftretenden Oberreiter's kann eine direkte Verbindung in die Gegend um Murau (Steiermark, Österreich) belegt werden.
Im Raum Bayern (Altötting, Winhöring) findet man den Nachnamen ebenfalls relativ häufig.

Vereinigte Staaten

In den USA konnten bisher zumindest zwei Schwerpunkte festgestellt werden:
Aus dem früheren Böhmen (heute Tschechische Republik) zogen um ≈ 1880 herum Auswanderer in den Raum Chicago, Illinois (Cook County).
Und im Raum Springfield, Illinois (Sangamon County) haben sich im Jahre 1914 Auswanderer aus Murau (Steiermark, Österreich) niedergelassen.

Stammbaum meiner Frau


Neben meinem eigenen Vorfahren forsche ich auch nach den Vorfahren meiner Frau, deren Geburtsname "Rensing" lautet. In diesem Zusammenhang sind die folgenden Familiennamen relevant:

Bocholt, Hamminkeln, Dingden, Wesel (Raum Niederrhein, Nordrhein-Westfalen)

Ochtrup, Münster (Raum Westfalen, Nordrhein-Westfalen)

Zörbig, Bahrdorf (Sachsen-Anhalt, Niedersachsen)

Zitierte Quellen


[1]: Traumatrikeleintrag Georg Oberreiter & Anna Maria Brückler: Pfarre Gutau, Trauungsbuch III (1806-1862), fol. 23 (online abrufbar auf Matricula, Pfarre Gutau, Trauungsbuch 03 (3), Signatur 201/03, Aufnahme G26HHHH03_00025)

[2]: Taufmatrikeleintrag Johann Georg Haunschmid: Pfarre Sandl, Taufbuch 1 (1742-1845), pag. 141 (online abrufbar auf Matricula, Pfarre Sandl, Taufbuch 01 (I), Signatur 101/01, Aufnahme S01GGGG01-01_00137)

Copyright © 2012—2018 Jochen Oberreiter
Zuletzt aktualisiert: 2018-05-08